News

ein aktueller Überblick


Neulingskurs 2020 war ein voller Erfolg!

Kürzlich ging unser SR-Neulingskurs 2020 zu Ende.
Im Sportheim der TSG Balingen (Henkes 12´ter Mann) bereitete unser Lehrwart Hardy Landbeck die Teilnehmer auf die Prüfung vor. In den Lehrabenden wurde den Teilnehmern das komplette Regelwerk vor Augen geführt und mit praktischen Beispielen verdeutlicht.
Mit insgesamt 23 Teilnehmern war der Neulingskurs gut besucht und Obmann Antonio De Rossi freute sich sehr über den zahlreichen Zuwachs.
Die neuen Schiedsrichter werden nun ihn ersten Spielleitungen von erfahrenen Schiedsrichtern begleitet und somit bei der praktischen Umsetzung unterstützt.

Folgende Personen haben am Neulingskurs teilgenommen:

Marcel Bisinger SV Heiligenzimmern
Oskar Diebold FC Killertal
Patrick Eggenweiler SV Rangendingen
Aykut Eren VFB Stuttgart
Lukas Glatz SV Rangendingen
Phillip Hajo
Hannes Heck SV Rangendingen
Marco Heiner SV Rangendingen
Johannes Ibach SV Erlaheim
Arkadius Jezewski SV Roßwangen
Domenico Marzano TSV Stetten/Hechingen
Ferrero Matteo TSG Balingen
Andreas Mayer FC Wessingen
David Nisch SV Heselwangen
Philipp Prinz SV Heselwangen
Lucas Raczek TSV Frommern
Leon Schaier TSV Endingen
Tim Schoy SV Rangendingen
Almir Selimi FC Laiz
Demir Selimi FC Laiz
Moritz Welte SV Erlaheim
Steffen Welte SV Erlaheim
Alessandro Marzio SV Heselwangen

 Unser Hallenturnier hatte einiges zu bieten...

Am vergangenen Samstag kamen in der Sparkassen-Arena in Balingen 18 SR-Mannschaften aus ganz Württemberg zusammen. Ab 09.30 Uhr kämpften die Teams um den Einzug in die beiden Halbfinals. Dafür qualifizierten sich am Ende des Teams aus den SR-Gruppen Ulm (1. Gruppe A), Waiblingen (1. Gruppe B), Kocher/Jagst (1. Gruppe C) und Böblingen (bester Gruppenzweiter). Im ersten Halbfinale setzte sich die SRG Waiblingen mit 4:0 durch. Im zweiten Halbfinale hatte Vorjahresssieger Kocher/Jagst mit 2:1 die Nase vorn. Im Zehnmeterschiessen um Platz 3 siegte Böblingen gegen Ulm mit 3:2. Im Endspiel gewann die SRG Waiblingen verdient mit 3:1 und stieß damit die zweitplatzierte SRG Kocher/Jagst vom Thron.

 

Obmann Antonio De Rossi äußerte sich nach dem Turnier zufrieden. „Das Turnier sei gut verlaufen und alle Mannschaften sind erschienen. Das Ziel des Turniers sei die Kameradschaft zu pflegen, was sehr gut gelungen ist. Leider seien einige Verletzungen passiert und er wünscht den Spielern eine gute und schnelle Genesung. Auf das Highlight im negativen Sinne, den Brandalarm und dem Großaufgebot der Feuerwehr, hätte er gerne verzichtet. Aufgrund einer Fehlinformation sei es zu dieser unglücklichen Situation gekommen.

Trotzdem war es ein gelungenes Turnier und eine gute Werbung für die SRG Zollern-Balingen. Es gab durchweg positives Feedback durch die anwesenden Gruppen und mit der SRG Waiblingen einen verdienten Sieger des Turniers.

 

Das Turnier geht 2022 in seine nächste Auflage und findet hoffentlich wieder den gleichen Zuspruch.

Download
Endergebnisse SR-Turnier 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 525.3 KB

Am 20.01.20 startet unser Neulingskurs 2020 im Sportheim der TSG Balingen (Henke´s 12ter Mann) .

Ab 18.30 Uhr startet unser Lehrwart Hardy Landbeck und bringt Euch das Rüstzeug für die Tätigkeit als Schiedsrichter bei. Die einzelnen Schulungsabende können auf unserer Seite Termine nachgelesen werden.

 

Wir brauchen dringend Unterstützung und hoffen auch zahlreiche Teilnehmer!!! 

 

Jede/r der sich angesprochen fühlt und diesem einzigartigen Hobby nachgehen möchte, kann sich mit unserem Obmann Antonio De Rossi in Verbindung setzen


Unser SR-Kamerad Karl Haller feierte am 21.12.2019 seinen 60. Geburtstag. Unter der großen Schaar von Gästen waren natürlich auch wir als SR-Gruppe vertreten und sind der Einladung von Karl sehr gerne nachgekommen.

Nach diversen Spielerunden unter dem Motto "Schlag den Karl" welches von Helmut Zeeb durchgeführt wurde, war es natürlich selbstverständlich Karl ordentlich zu seinem Geburtstag zu gratulieren. Obmann Antonio De Rossi und Joachim Ernst überbrachten die Glückwünsch im Namen der Gruppe und ehrten Karl zugleich auch noch für über 1000 Spielleitungen.

Lieber Karl, auch wenn Du in das Lager der passiven Schiedsrichter wechselst hoffen wir, dass Du unserer Gruppe noch lange erhalten bleibst und wir noch viele Stunden zusammen verbringen können.


Am 17.12.2019 statteten Obmann Antonio De Rossi und Einteiler Steffen Horler unserem Kameraden Wolfgang Großmann einen Besuch ab.

Da Wolfgang aus gesundheitlichen Gründen zur Zeit keine Schulung besuchen kann, war es für uns eine Selbstverständlichkeit, Wolfgang zu Hause in Schwenningen zu besuchen und ihn für 15 Jahre SR-Tätigkeit mit der wfv-Schiedsrichterehrennadel in Bronze zu ehren. 

Nachdem Wolfgang viele Jahre als Jugendtrainer für seinen Heimatverein SV Schwenningen tätig war, entschied er sich glücklicherweise noch dazu, Schiedsrichter zu werden.

Die Tätigkeit macht ihm großen Spaß und er pfeift liebend gerne Spiele im Jugendbereich. Dabei trifft er immer wieder auf alte Weggefährten aus seiner Trainerzeit.

Lieber Wolfgang, wir hoffen Du kommst schnell wieder auf die Beine und kannst schon bald wieder deinem Hobby nachgehen. 


***TERMINE-UPDATE***

Unser Seite TERMINE hat ein kleines Update erfahren.

Alle bisher bekannten Termine für das Jahr 2020 sind erfasst. Vor allem die Schulungstermine sind eingepflegt. Bitte schaut mal rein und merkt Euch die Termine vor.


Am vergangenen Sonntag, 08.12.2019, wurde unser SR-Kamerad Thomas Fischer  vor dem Kreisliga A Spiel FC Frittlingen - SV Seitingen-Oberflacht für 1000 Spielleitungen geehrt.  Obmann Antonio De Rossi dankte Thomas für seinen jahrelangen Einsatz als Schiedsrichter. Thomas Fischer ist Schiedsrichter seit 1987 und pfeift seine Spiele für den SV Rot-Weiss Haigerloch. 

Begonnen hat Thomas seine SR-Laufbahn bei der SRG Hechingen, wechselte dann zur SRG Nördlicher-Schwarzwald und kam nach einigen Jahren wieder zurück in die Heimat und zur jetzigen SRG Zollern-Balingen.

Neben einem Pokal gab es als Andenken das neue Handtuch der Gruppe.

 


Eine besondere Ehrung für unseren Schiedsrichter Erich Wellenzohn. Bei einem kürzlich stattgefundenen Jugend-Hallenspieltag wurde Erich durch Obmann Antonio De Rossi für 1750 Spielleitungen geehrt. Im Beisein seiner SR-Kameraden Robert Sauter, Norbert Hellstern und Michael Keßler nahm Erich diese nicht alltägliche Ehrung entgegen.

Erich ist seit 1972 aktiver Schiedsrichter und pfeift für den TSV Trillfingen. Er leitete Spiele bis zur Verbandsliga und stand Ende der 80er Jahre vor dem Aufstieg in die Oberliga. Eine schwere Achillessehnenverletzung beendete leider die SR-Karriere in den Amateurligen. Durch seinen Wohnortwechsel 1989 nach Haigerloch und den damit verbundenen Wechsel zur damaligen SRG Hechingen, wurde er zum Glücksfall für den damaligen Obmann Josef Pfister. Erich engagierte sich viele Jahre im SR-Ausschuss und brachte mit vielen neuen Ideen und seiner unnachahmlichen ruhigen "Tiroler Art" neuen Schwung in die Gruppe.

Als bis heute engagiertes Vorstandsmitglied im über die Landes- und Bundesgrenzen hinaus bekannten Schiedsrichterchor Zollernalb singt er die Tenorstimme. 

Wir danken Erich für das große Engagement als Schiedsrichter und Unterstützer der jetzigen SRG Zollern-Balingen und hoffen, dass er uns als Schiedsrichter und Kamerad noch lange erhalten bleibt.


 

Trauer um Helmut Graffenberg

 

Die Schiedsrichter-Familie der Gruppe Zollern-Balingen trauert um Ihren langjährigen Schiedsrichterkameraden Helmut Graffenberg!

 

Helmut war Schiedsrichter der Gruppe Balingen seit dem 01. Februar 1972. Bis Helmut im Jahre 2011 aus gesundheitlichen Gründen Passiv wurde leitete er 1250 Spiele für seinen SV Hartheim. Er war in den 39  Jahren aktiver Schiedsrichtertätigkeit für seinen Verein stets anrechenbar. 

Helmut war ein geschätzter Spielleiter auf den Sportplätzen weit über den Zollern-Alb-Kreis hinaus. Für seine Geselligkeit nach den Spielen wurde er verehrt. In der Schiedsrichtermannschaft war er bei den Gruppen im Süden und bis in die Schweiz als gefährlicher Torjäger gefürchtet und trug somit dazu bei, dass die Schiedsrichtermannschaft viele Erfolge einheimste und auch für den Respekt anderer Gruppen für die Schiedsrichter aus Balingen beitrug. 

Die Schiedsrichterkameradschaft war für Helmut eine Selbstverständlichkeit. Wer in Hartheim als SR zu Gast war und Helmut nach dem Spiel im Sportheim antraf, der kann davon berichten. 

Für seine Verdienste wurde er von seiner Heimatgruppe und dem Württembergischen Fußballverband geehrt: 

 

1987  Schiedsrichter Ehrennadel in Bronze für 15 Jahre
1992  Schiedsrichter Ehrennadel in Silber für 20 Jahre
1997  Schiedsrichter Ehrennadel in Gold für 25 Jahre Aktive Schiedsrichtertätigkeit
2002  Ehrung der Gruppe für 1000 geleitete Spiele
2012  Ehrung  für 40 Jahre Mitgliedschaft in der SRG Balingen

 

Helmut war bis zu seinem Tode 47 Jahre Mitglied in der Schiedsrichter-Gruppe Zollern-Balingen. Wir werden seine fröhliche Art vermissen und ihm zum Dank ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt in diesen schweren Stunden und Tagen seiner Frau, seinen Kindern und seinen über alles geliebten Enkeln. Wir wünschen Allen viel Kraft für die noch kommende schwere Zeit.

 

Lieber Helmut, Ruhe in Frieden.

 

Die Urnen-Beisetzung findet am Donnerstag 31.10.2019 um 13 Uhr in der Kirche in Hartheim statt. 

 


Schulungsdoppelpack 2. Teil:
Am Montag, 16.09.19, referierte Lehrwart Gerrit Nobiling von der SRG Ludwigsburg nochmals zum Thema Regeländerungen. Vielen Dank für den kurzweiligen Vortrag!


Schulungsdoppelpack 1. Teil:

Am Freitag, 13.09.2019, referierte Lehrwart Leonardo Mimmo von der SRG Saulgau zum Thema Regeländerungen. 

Mit seinem kurzweiligen Referat dürften die letzten Fragestellungen zum neuen Regelwerk beseitigt worden sein.

Zumindest konnte man nach der Schulung in zufriedene Gesichter blicken.

Endlich da war auch die gedruckte Version des neuen SR-Merkblattes für die Saison 2019/2020. Danke an unser Ausschussmitglied Markus Diener, der die Merkblätter heute Vormittag extra in der wfv-Geschäftsstelle in Stuttgart abgeholt hat. 


Kürzlich feierte unser Armin Fridmansky seinen 60. Geburtstag. Die Feier fand im Restaurant Kaiser in Boll statt. Neben Familie, Freunden, Arbeitskollegen, befreundeten SR-Kameraden waren natürlich auch Schiedsrichter unserer Gruppe zur Feier eingeladen. Neben dem SR-Ausschuss war auch unser Ehrenobmann Horst Walz mit seiner Frau Gisela dabei. 

Nach einem sehr guten Essen ließ es sich die Gruppe nicht nehmen, Armin auf eine besondere Weise zum Geburtstag zu gratulieren bzw. einen Showact beizusteuern. Ein persönlicher Song, basierend auf dem Lied "Eine Seefahrt die ist lustig", sorgte für Erheiterung. 

Es waren schönen Stunden bei einem verdienten SR-Kameraden. Wir hoffen unser Armin bleibt der Gruppe noch lange erhalten, sodass noch weitere Feste und schöne Momente gefeiert werden können.


Der Regionaltermin für die kommende Bezirksliga-Beobachtungssaison 2019/2020 wurde von allen 3 Teilnehmern der SRG Zollern-Balingen (Domenico Viceconte, Maurice Rummel, Michael Scholz) mit Bravour bestanden. Bei bestem Wetter wurden in Böblingen sowohl die praktische als auch die theoretische Prüfung erfolgreich absolviert.

Nun geht es in der kommenden Saison um den Aufstieg in die Landesliga.


Seit kurzem steht das neue DFB-Regelheft für die Saison 2019/2020 zur Verfügung. 

Mit einem Klick auf das Bild kommt Ihr auf die passende Internetseite beim DFB und könnt dort das Regelheft herunterladen.

Ebenso ist in unserem Servicebereich unter der Rubrik Downloads eine Verlinkung eingestellt.


Unsere Schulung am 15.07.2019 befasste sich mit den Regeländerungen für die Saison 2019/2020.

Lehrwart Benjamin Butz von der SRG Rottweil verstand es, die anwesenden Schiedsrichter mitzunehmen. Sein Referat, welches immer wieder durch passende Videoszenen unterstützt wurde, wusste zu überzeugen und wir können davon ausgehen, dass unsere Schiedsrichter regelsicher in die kommenden Turniere und Pflichtspiele gehen.


Das Schiedsrichtermerkblatt und die Regeländerungen für die Saison 2019/2020 ist da. Bitte aufmerksam durchlesen und auf dem Platz natürlich zur Anwendung bringen 

Zum Thema Regeländerungen sehen wir uns hoffentlich bei der Schulung kommenden Montag im Sportheim Linde in Weilstetten. Ab 19.30 Uhr bringt Lehrwart Benjamin Butz von der SRG Rottweil uns die Änderungen bei.

Das Merkblatt und die Regeländerungen werden in unserem Servicebereich auch bei den Downloads eingestellt.

Download
wfv_Merkblatt_Schiedsrichter_2019-20.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB
Download
Regeländerungen Saison 2019-2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 237.5 KB


Am vergangenen Samstag feierte unser SR-Kamerad Helmut Zeeb in seinen 60. Geburtstag hinein. 

Natürlich haben wir es uns vom Ausschuss nicht nehmen lassen, auf Einladung von Helmut, mit ihm zu feiern.

Da man nicht mit leeren Händen zu so einem Ehrentag kommt, zeigt das Bild die Geschenkübergabe durch Done und unseren Lehrwart Hardy.

Wir wünschen Helmut nochmals Alles Gute zum Geburtstag und hoffen auf weitere viele Jahre im Kreise unserer Gruppe.


Am vergangenen Montag, 24.06.2019, fand die letzte SR-Schulung für die Saison 2018/2019 statt.

Lehrwart Danny Kapell von der SRG Kocher/Jagst referierte zum Thema DOGSO (denying an obvious goal-scoring opportunity), früher als Notbremse bekannt. 

Trotz der hochsommerlichen Temperaturen waren alle Teilnehmer aktiv bei der Sache und machten damit die Schulung zu einer kurzweiligen Veranstaltung.


Leistungsprüfungen 06.05.19 & 13.05.19

Die jährliche Leistungsprüfung wurde am 06.05.2019 in Albstadt sowie am 13.05.2019 in Balingen absolviert.

Einige Schiedsrichter gingen bei idealen Laufbedingungen bis an ihr Limit und erreichten gute Zeiten.

Herzlichen Glückwunsch an alle Absolventen!

Abgerundet wurde der jeweilige Abend durch ein gemütliches Beisammensein im Brauhaus Ebingen bzw. im Krokodil Balingen.


Trauer um Georg "Schorsch" Waldraff

Der Fußballbezirk Zollern und die Schiedsrichtergruppe Zollern-Balingen trauert um ihr passives Mitglied Georg Waldraff. Schorsch ist am Freitag, 12. April 2019 unerwartet verstorben. Er war seit 1956 Mitglied der Schiedsrichtergruppe Balingen und pfiff bis zur zweiten Amateurliga. Unter den Obleuten Hermann Süss und Horst Walz war Schorsch Mitglied im Schiedsrichterausschuss. Hier leistete er Pionierarbeit beim Aufbau von neuen Strukturen in der Schiedsrichtereinteilung. Sein Wirken war mit ein Grundstein, dass die Schiedsrichtergruppen im Bezirk Zollern bis heute ein Aushängeschild des Verbandes sind. Auch im Bezirk war Schorsch mit Herzblut am Werk. So war er über 30 Jahre Aktiven-Staffelleiter und später auch noch zusätzlich Jugendstaffelleiter.
Schorsch war mit unserer Schiedsrichtergruppe bis zuletzt immer eng verbunden. So erhielt er auch alle Ehrungen die die Gruppe und auch der Verband zu vergeben hat. Zuletzt wurde er von uns 2016 für seine 60-jährige Mitgliedschaft geehrt.
Wir sind Schorsch zu großer Dankbarkeit verpflichtet und werden im stets ein ehrendes Gedenken bewahren.
Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Gabi und den Angehörigen. Wir wünschen ihnen viel Kraft für die kommende schwere Zeit.

 

Lieber Schorsch, Ruhe in Frieden


Im Rahmen der gestrigen Schulung wurde unser SR-Kamerad Michael Haas geehrt. Der Grund der Ehrung liegt schon eine gewisse Zeit zurück. Es handelt sich um die offizielle Verabschiedung von Michael aus der Amateurliga.

Verbandsschiedsrichterobmann Giuseppe Palilla, der als Lehrwart die gestrige Schulung leitete, nahm die Ehrung vor. 

Auch von Seiten der Schiedsrichtergruppe ergeht nochmals der Dank für das bisherige Engagement und für die vielen Jahre die noch folgen werden.


Am 08.04.2019 fand im Sportheim Linde eine weitere SR-Schulung statt. Lehrwart war diesmal kein geringerer als der Verbandsschiedsrichterobmann Giuseppe Palilla.  Er ging auf aktuelle Themen aus dem Verbandsgebiet sowie auf eine mögliche Erhöhung der SR-Spesen ein. Weiter ging es um eine Anpassung der SR-Sollberechnung und eine höhere Vergütung für Vereine die mehr Schiedsrichter stellen als sie benötigen. Zudem stand er den anwesenden Schiedsrichtern für Fragen zu Verfügung.


Am 28.03.2019 ging unser diesjähriger Neulingskurs zu Ende. Trotz der Mindestanzahl von 12 Teilnehmern sind wir froh, dass alle Teilnehmer am Ball geblieben sind und alle Neulinge die Prüfung bestanden haben. 

Wir wünschen unseren neuen Referees viel Spaß an ihrem neuen Hobby. Dabei werden sie natürlich in den ersten Spielen von erfahrenen Kameraden unterstützt.

Ein besonderer Dank geht an die Lehrwarte Hardy Landbeck und Benjamin Butz für die Übernahme der Regelabende.

Das Foto zeigt einen Großteil der SR-Neulinge zusammen mit dem Bezirksvorsitzenden Wolfgang Haug und Hardy Landbeck.  

Folgende Teilnehmer haben den Neulingskurs absolviert:

Jonas Buck - FC Pfeffingen

Sonja Edele

Felix Kilian - FV RW Ebingen

Ferhat Korkut - TSV Stein

Ann-Christin Landenberger - FC Wessingen

Linus Roth - SV Tieringen

Walter Schneider - FV RW Ebingen

Max Schneider - FV RW Ebingen

Robin Seegis - SV Heselwangen

Horst Steidle - SV Heinstetten

Niklas van Beek - TSG Balingen

Philipp Wissmann - FC 07 Albstadt


DANKE SCHIRI – Sie übernehmen unbestritten die schwierigste Aufgabe im Fußball, unsere Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter. Gestern Abend wurden 35 Persönlichkeiten aus dem Schiedsrichterwesen des Württembergischen Fußballverbandes für ihr herausragendes Engagement ausgezeichnet. Bewegende Momente, lustige Anekdoten und eine große, kameradschaftliche Verbundenheit prägten eine stimmungsvolle Veranstaltung in der Prüfhalle der DEKRA-Niederlassung Reutlingen.

„Wir haben heute Abend außerordentlich engagierte Menschen für ihren ehrenamtlichen Einsatz ausgezeichnet. Für alle Preisträger ist ihre Tätigkeit als Schiedsrichter eine große Leidenschaft, die nicht immer nur Spaß und Freude mit sich bringt. Umso schöner ist es, dass wir die Möglichkeit haben, diesen Menschen in diesem Rahmen zu danken.“, sagt Verbands-Schiedsrichter-Obmann Giuseppe Palilla aus Spaichingen. Diesem Dank schloss sich auch Helmut Geyer, komm. Vorsitzender des DFB-Schiedsrichter-Ausschusses und ehemaliger wfv-Schiedsrichter-Obmann aus Hessigheim, in seinem Grußwort an.

 

Geehrt wurden Unparteiische in drei Kategorien: Schiedsrichter unter 50 Jahren (U50), über 50 Jahren (Ü50) und Schiedsrichterinnen. Die Auszeichnung erfolgte bezirksweise. Für den Fussballbezirk Zollern wurden Markus Diener (U50), Bernhard Diener (Ü50) und Andrea Bisinger ausgezeichnet.
Neben den Geehrten war der Großteil des SR-Ausschusses der SRG Zollern-Balingen, um Obmann Antonio De Rossi, bei der Veranstaltung dabei und somit auch unter den ersten Gratulanten.

 

Die Veranstaltung war die beste Werbung für die Schiedsrichtertätigkeit und hat mal wieder aufgezeigt, mit welchem Enthusiasmus auch dort das Ehrenamt vertreten ist.

Jeder einzelne Bezirkssieger kam mit seiner eigenen, einzigartigen Geschichte – Moderator Moritz Werz führte wortgewandt durch den Abend. Eine Talkrunde mit Bundesliga-Schiedsrichter Martin Petersen bildete den Schluss der Veranstaltung. Insbesondere die neue Regelung der persönlichen Strafen für Trainer wurde lebhaft diskutiert. Petersen begrüßt die Einführung einer Gelben und Roten Karte für Trainer: „So ist auch für die Zuschauer klar zu erkennen, was auf der Trainerbank passiert. Der Zuschauer kann ja nicht hören, was ich zu dem Trainer sage, sondern sieht nur, dass der Trainer auf die Tribüne verwiesen wird. Mit der Gelben Karten wird sofort klar, der Trainer ist verwarnt und beim nächsten Mal gibt es Rot.“ Neben den neuen Bundesliga-Regeln wurde mit Landessiegerin Serafina Guidara, dem Vorsitzenden des SFV-Schiedsrichterausschusses Florian Steinberg und Guiseppe Palilla weitere Schiedsrichter-Themen wie Handspiel und Videobeweis diskutiert. 

Die Ehrung DANKE SCHIRI wird deutschlandweit von DFB und Landesverbänden gemeinsam mit Partner DEKRA organisiert und durchgeführt.